IFB Verlag Deutsche Sprache GmbH
Weitere Angebote:
Verzeichnis lieferbarer Bücher
Autorenverzeichnis
Beiträge
Bestellung
Sonstiges:
Zum IFB
Wortpatenschaft
Partner
Kontaktieren Sie uns:
Kontakt
Impressum
Suche:
Vergriffen!

Ein See - Drei Länder - Eine Sprache
Tagungsband der Sprachvereine im "Netzwerk Deutsche Sprache" in Friedrichshafen 2000

Herausgegeben von: Prof. Dr. Hermann Zabel

1. Auflage, Paderborn 2001, 210 Seiten, 15,00 Euro
ISBN 978-3-931263-18-8

Die kulturelle Vielfalt in Europa, die sich in ihren Sprachen und Kulturen äußert, ist durch die Überflutung mit englischen Sprachbrocken bedroht.

In Friedrichshafen versammelten sich im Oktober 2000 die Sprachpflegevereine Deutschlands, Österreichs und der Schweiz. Sie fassten richtungsweisende Beschlüsse zum Erhalt der kulturellen Vielfalt Europas. Dieser Band dokumentiert die Reden und Vorträge dieser Tagung. Alle Autoren beschreiben engagiert und anschaulich die gegenwärtige Sprachsituation nicht nur in den drei Bodenseeländern.

Aus dem Inhalt:

Hans Anderegg: Deutsch und der Fremdsprachenunterricht in den Landessprachen der Schweiz
Werner Voigt: Sprachen in Europa
Hermann Zabel: Die gebrannten Kinder – Fremdwortprobleme der Sprachwissenschaftler
Heinz-Günter Schmitz: Das Versagen der deutschen Sprachwissenschaft und Sprachpflege in der Fremdwortfrage
Karl Musiol: Die Entwicklung der Jugendsprache
Hermann H. Dieter: Artenschutz – Sprachenschutz: Mehr als eine Analogie?
Klaus Däßler: Die Wurzeln der internationalen Sprachzerstörung
Manfred Fuhrmann: Sprachreinheit – Über eine sehr alte Tradition des Sermo Purus

"[...] Untersucht wurden die Ursachen dieser Erscheinungen [Amerikanismen und Anglizismen] und ihr Einfluß im gesamten gesellschaftlichen Leben. Kein Bereich bleibt frei von ihm, weder in Deutschland, der Schweiz noch in Österreich. Ihre Entschlossenheit belegt der veröffentlichte Band, der auch für ungarische Bildungseinrichtungen als wegweisend anzusehen und einzustufen ist. Einblick gegeben wird sowohl in die geschichtliche Entwicklung der Fremdworteinflüsse, in Sprachgesellschaften und ihr Wirken, in gegenwärtige Standpunkte (z. B. im Bereich der Mundart – Zunahme oder Rückgang?) als auch in die Wege der gesellschaftlichen Sprachschändung und -zerstörung, Hochschulkultur und ihre Sprache, die Luftblasensprache, Europäische Sprachkonflikte, Sprache und Identität u.v.a. Darstellung und Ausführung gründen sich in jedem Fall auf Spracherfahrung in den drei Ländern, ohne daß letzte Vollständigkeit angestrebt worden wäre. Sie liegt vielmehr in der inneren Aufforderung, sprachliches Tun überhaupt bewußter zu vollziehen, um die sprachliche Massenbeeinflussung zu durchschauen und ihr entschlossen entgegenzuwirken. Dazu gibt der Band Richtung und Handhabe." (H. Rudolf, Neue Zeitung, Budapest)

Mit Beiträgen von: Prof. Dr. Hans Anderegg , Klaus Däßler , Prof. Dr. Hermann H. Dieter , Prof. Dr. Manfred Fuhrmann , Karl Musiol , Prof. Dr. Heinz-Günter Schmitz , Dr. Werner Voigt , Prof. Dr. Hermann Zabel

Zurück zur Startseite
Aus unserem Angebot:

Mehr Spaß mit Sprachen

Roland Hanewald

1. Auflage, Paderborn 2011, 109 Seiten, 15,20 Euro
ISBN 978-3-942409-10-0

© IFB Verlag Deutsche Sprache GmbH 2017